Menu
Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2015 JoomlaWorks Ltd.

Wo neben Marillen auch Holzwürmer gedeihen

Begasungen in der Wachau (Österreich)

 wachau 2

Die Ausstattung von Kirchen ist häufig von Holzwürmern (=Anobium punctatum) befallen. So auch die Kirchen der Wachau. Die Wachau ist eine Landschaft in Niederösterreich, ein Tal der Donau zwischen Melk und Krems an der Donau und liegt etwa 80 Kilometer westlich der Bundeshauptstadt Wien. Im Jahr 2000 wurde die Kulturlandschaft Wachau mit den Stiften Melk und Göttweig und der Altstadt von Krems in die Liste sowohl des UNESCO-Weltkulturerbes als auch des Weltnaturerbes aufgenommen. Stift Dürnstein ist ein ehemaliges Kloster in Dürnstein in der Wachau in Niederösterreich. Der Turm der Stiftskirche Dürnstein mit seiner blau-weißen Färbung gilt als das Wahrzeichen der Wachau. Heute gehören die Gebäude und der große Grundbesitz dem Augustinerchorherren-Stift Herzogenburg, das auch die Pfarre Dürnstein betreut. Der Holzwurmbefall bedroht auch die klerikalen Kunstwerke der Wachau durch Zerstörung und Materialfraß.

Stiftskirche Dürnstein

wachau 3

wachau 4

wachau 5

wachau 6

wachau 7

wachau 8

wachau 9

wachau 10

Die Binker Materialschutz GmbH hat bereits viele Kirchen der Wachau, des Nibelungengaus, des Wagrams und des Kamptals bis ins Waldviertel auf tierischen Holzschädlingsbefall befundet und begast. So die berühmten Kirchen vom

  • Stift Dürnstein
  • Stiftskirche Geras
  • Stiftskirche Göttweig
  • Burgkapelle Aggstein
  • Kath. Kirche Weissenkirchen
  • Kath. Kirche Gars am Kamp
  • Kath. Kirche Stein an der Donau
  • Wallfahrtskirche Maria Taferl
  • Kath. Kirche Joching
  • Kath. Kirche Rossatz
  • Klosterkirche der Hl. Rosalia in Schönbühel
  • Kath. Kirche Mauer
  • Kath. Kirche Langenlois
  • Kath. Kirche Pulkau
  • Kath. Kirche Fuglau
  • Kath. Kirche Spitz an der Donau
  • Kath. Kirche Mühlbach am Manhartsberg
  • Kath. Kirche Pernegg
  • Priesterseminar St. Pölten
  • Wallfahrtskirche Maria Taferl
  • Wallfahrtskirche Maria Dreieichen

wachau 11

Burgkapelle Schloss Aggstein Kath.

wachau 12

Pfarrkirche Stein an der Donau

Bei der Begasung von Kirchen werden in erster Linie die Kircheninnenräume ohne die Dachstühle und ohne die Türme gegen die Nagekäfer begast. Die Kircheninnenräume bilden relativ dicht abgeschlossene Räume, die sich gut "hermetisch" versiegeln lassen. Hierbei werden alle Türen, Fenster und sonstige Öffnungen mit gasdichter Spezialfolie und Klebebändern verschlossen und anschließend die Qualität der Abdichtung durch einen Dichtigkeitstest (=Drucktest") überprüft. Sobald die ausreichende Abdichtung nachgewiesen ist, wird über ein Computerprogramm die aktuell erforderliche Dosierung des Begasungsmittels bei der vorliegenden Kirchentemperatur ausgerechnet.

wachau 13
Kath. Kirche Weissenkirchen

wachau 14
Kath. Kirche Spitz an der Donau

wachau 15
Kath. Kirche Weissenkirchen

wachau 16
Kath. Kirche St. Michael

wachau 17
Stift Göttweig

wachau 18
Stiftskirche Göttweig

wachau 19
Priesterseminar St. Pölten

wachau 20
Klosterkirche Hl. Rosalia Schönbühel

wachau 21
Kath. Pfarrkirche Jakob d. Ä. Rossatz

Anschließend findet die Gaseinleitung statt. Hierbei wird das handelsübliche Gas (=Sulfuryldifluorid = Vikane) über ein patentiertes Filtersystem geleitet, welches dem Begasungsmittel die herstellungsbedingten Verunreinigungen (=Säuren/Säureanhydride) entzieht, so dass keinerlei Korrosionsschäden im Kircheninnenraum entstehen.

wachau 22
Wallfahrtskirche Maria Taferl

wachau 23
Stiftskirche Altenburg

wachau 24
Eindrücke vom Stift Altenburg

wachau 25
Eindrücke vom Stift Altenburg

wachau 26
Eindrücke vom Stift Altenburg

wachau 27
Schnitzaltar Kath. Wallfahrts- und Pfarrkirche Mauer bei Melk

wachau 28
Schnitzaltar Kath. Wallfahrts- und Pfarrkirche Mauer bei Melk

wachau 29
Schnitzaltar Kath. Wallfahrts- und Pfarrkirche Mauer bei Melk

wachau 30
Schnitzaltar Kath. Wallfahrts- und Pfarrkirche Mauer bei Melk

wachau 31
Kath. Pfarrkirche Langenlois

wachau 32
Langenlois mit Loisium

 

INFO:

Handelsübliches Vikane-Gas enthält -obwohl 99,8%ig- immer noch herstellungsbedingt Säuren und Säureanhydride (=0,2%), wie HF, SOF2, HCl, SO2Cl2, Cl2 etc. Diese können z.B. Vergoldungen oder Metalloberflächen durch Korrosion schädigen. Deshalb wurde von Binker Materialschutz GmbH ein Reinigungsverfahren entwickelt, bei dem all diese Verunreinigungen vor der Anwendung des Begasungsmittels herausgefiltert werden, so dass nur hochreines und damit nicht-korrosives Sulfuryldifluorid in die Kirchen eingeleitet wird bzw. nur "sauberes" Vikane auf die Schädlinge in den zu begasenden Objekten einwirkt. Dieses Verfahren hat den Namen "Altarion® Viklean®-Verfahren".

Würden z.B. 250 kg ungereinigtes Vikane in eine Kirche eingeleitet, kämen zusätzlich 0,5 kg (=ein halbes Kilo!) Säuren/Säureanhydride in die Kirche! Wollen Sie das hinnehmen? Die Kunstwerke sicher nicht!

wachau 33
Testblock

wachau 34
Abdichtung

wachau 35
Abgedichtetes Fenster

wachau 36
Altarion Viklean-Verfahren

wachau 37
Vikane-Gasflaschen

wachau 38
Messung der Gaskonzentration

wachau 39
Gasreinigung im Altarion Viklean-Verfahren

wachau 40
Gasreinigung im Altarion Viklean-Verfahren

Vor Ausführung der Begasung werden in die Kirche sogenannte Testblöcke (Holzklötze mit Anobien-bestückten Larven) eingebracht, um die Wirksamkeit der Begasung zu überprüfen. Diese Holzklötze werden nach der Begasung aus der Kirche entnommen und in einem Labor geöffnet und auf die Absterberate hin überprüft. Bei allen Begasungen muss eine 100%ige Abtötungsquote resultieren, um dem Auftraggeber der Begasung die volle Wirksamkeit der von ihm beauftragten Begasung zu bestätigen.

wachau 41
Messtechnische Überwachung

wachau 42
Messung der Gaskonzentration

Nach der Gaseinleitung wird die begaste Kirche messtechnisch überwacht. Sowohl die Innenraumkonzentration wird geprüft als auch die Immissionskonzentration um die Kirche herum im Außenbereich zum Schutze von Anwohnern. Nach ausreichender Gaseinwirkzeit (mehrere Tage) wird die Kirche kontrolliert belüftet.

wachau 43
Überwachung

wachau 44
Nachschub zur Nachdosierung

wachau 45
Nachdosierung

wachau 46
Warten auf die Belüftung

wachau 47
Protokollierung

wachau 48
Belüftung und Gasrückgewinnung

Nach Durchführung intensiver Gaschecks und Gasspürmessungen wird die Kirche wieder zum gefahrlosen Betreten der Allgemeinheit freigegeben. Es verbleiben somit keinerlei Rückstände nach der Begasung im Kircheninnenraum.

Sie haben Holzwurmbefall in Ihrer Kirche?

wachau 49

Kontaktieren Sie uns jetzt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

wachau 50

wachau 51

Allgemeine Informationen

Videoclips